Ist die Loge ein Ort der Konfliktlösung?

 

Unbedingt! Die Loge ist kein konfliktfreier Raum. Es ist vielmehr der Ort, eigene, innere Konflikte zu erkennen. Im vertraulichen Gespräch mit Brüdern stellt man fest, dass es ihnen ähnlich geht, und sich die eigenen Probleme relativieren. Die zwischenmenschlichen Konflikte können bewältigt werden mit ehrlicher Aufmerksamkeit, gegenseitiger Wertschätzung, der Fähigkeit zuzuhören. Wir wollen unbedingt den Praxistransfer schaffen: vom Ideal zur Wirklichkeit, im Hier und Jetzt durchaus problematische Dinge ansprechen und anpacken.

Vergleichen kann man die Loge mit einer Selbsterfahrungsgruppe ohne expliziten therapeutischen Ansatz. Die Konflikte sollten umso eher geklärt werden können, da die Gruppe (Loge) als dauerhafte Gemeinschaft angelegt ist. Dennoch gibt es im Einzelfall leider auch hier Konfliktvermeidung durch Flucht, also Verlassen der Loge oder gar Abkehr von der Freimaurerei insgesamt.

Zurück zu "Fragen und der Versuch, darauf Antworten zu geben"