Können Atheisten oder Agnostiker aufgenommen werden?

 

Wenn jemand keiner Kirche oder Religionsgemeinschaft angehört, ist er noch lange kein Atheist oder Agnostiker und kann aufgenommen werden. Ein Atheist leugnet grundsätzlich jede Möglichkeit einer Bindung an ein höheres Wesen oder ein übergeordnetes Prinzip. Der Atheist ist ein Gottesleugner, der sich für diese Anschauung jederzeit einsetzt. Ein Agnostiker zweifelt. Schon die „Alten Pflichten“ von 1723, schließt die Aufnahme eines „engstirnigen Gottesleugners“ und „bindungslosen Freigeistes“ aus. Entscheidend ist, wie ein Mensch eine solche Haltung mit den Ideen der Freimaurerei in Einklang bringen kann Der Freimaurer anerkennt Geschehnisse und Phänomene, die über das irdisch Erklärbare hinausweisen.

Zurück zu "Fragen und der Versuch, darauf Antworten zu geben"