Warum werden in der Freimaurerei die preußischen Tugenden erwähnt?

 

Die preußischen Tugenden, die Friedrich dem Großen zugeschrieben werden, sind: Toleranz, Unbestechlichkeit, Bescheidenheit, Gemeinsinn, Pflichttreue, Sparsamkeit, Fleiß. Dass diese Festlegung bereits vor 250 Jahren von einem preußischen König erfolgte, ist erstaunlich. Andere Herrscher dachten nicht daran, ihren Untertanen beispielsweise mit Toleranz entgegen zu treten.

Und heute: Unbestechlichkeit in der Politik, Bescheidenheit bei Managergehältern, mehr Gemeinsinn bei Profisportlern, Pflichttreue gegen zwar unliebsame aber notwendige Regelungen des Staates, bürgerliches Engagement statt Konsumhaltung, bewusster Umgang beim Verbrauch von Energie und Rohstoffen, Verantwortung gegenüber Mitmenschen sind aktuelle Wünsche, nicht nur solche von gestern. Sie sind freimaurerisches Lebensbild und Leitmotiv zum Handeln.

Zurück zu "Fragen und der Versuch, darauf Antworten zu geben"