Welche Lehren verbreitet die Freimaurerei?

 

„Was der Mensch im moralischen Sinne ist oder werden soll, gut oder böse, dazu muss er sich selbst machen.“

(Immanuel Kant)

“Gutes” zu erstreben, ist nicht immer konfliktfrei einlösbar. Schwarz-Weiß-Denken behindert die Horizonterweiterung.

Freimaurer streben nach einem friedlichen Miteinander aller Menschen, wo immer sie leben. Sie sind überzeugt davon, dass sich jeder Mensch in seinem Denken und Handeln verbessern kann. Sie beherzigen als „Lehre“ den Weisheitsspruch „Erkenne dich selbst!“ . Damit beginnt jede hoffnungsvolle und zuversichtliche Veränderung.

Religiöse Bezugspunkte werden nicht verleugnet, stehen aber nicht im Mittelpunkt des Erkenntnisgewinnes

Zurück zu "Fragen und der Versuch, darauf Antworten zu geben"